Rettungspaten gesucht!

 

Liebe Tierfreunde,

Rettung bedeutet Leben.

 

Deshalb suchen wir Sie, denn nur durch Ihre Hilfe können wir auch in der Zukunft vielen Tieren im In-oder Ausland helfen.

Wie können Sie uns helfen?

Es gibt verschiedene Varianten und Sie können sich die passende Variante aussuchen.

Da wäre z.B. :

 a) Rettungspate:

Sie helfen einen Hund in einer Tötungssation mit einer einmaligen Geldspende. Mit diesem Geld wird der Hund aus der Tötung "rausgekauft", der Hund wird gechipt, geimpft , kastriert und wenn erforderlich auf die Mitelmeerkrankheiten getestet.

Wenn der Hund dann zur Vermittlung kommt, d.h., dass er bereit ist für die Adoption, werden Sie, wenn gewünscht, namentlich auf unserer HP genannt als Rettungspate.

b) Patenschaft:

Bei einer Patenschaft für einen Hund spenden Sie einen monatlichen Betrag bis der Hund eine Familie gefunden hat. Dieses Geld wird von uns an die Tierschützer vor Ort weitergesendet und mit diesem Geld werden dann vor Ort verschiedene Dinge, die nötig sind, gekauft. Dies kann z.B. Futter, Wurmkur, Flohmittel oder aber auch ein nötiger Arztbesuch sein. Sie bekommen von uns eine Patenschaftsurkunde, werden bei ihrem Hund auf unserer HP wenn gewünscht, namentlich genannt.

c) Futterspenden:

Futter wird immer benötigt, denn Hunger haben unsere Hunde immer. Sie können bequem das Futter im Internet kaufen und dann an unsere Partner schicken lassen oder aber Sie  vermerken auf Ihrer Überweisung: Futterspende und wir kaufen dann selbst welches im Internet und lassen es dann dorthin schicken, wo es gerade dringend benötigt wird. Wenn Sie es selbst kaufen und schicken möchten, schreiben Sie uns bitte an, damit wir Ihnen die Adresse zu unseren Tierfreunden  zukommen lassen. 

d) Sachspenden:

Ob Handtuch, Halsband, Leinen, Hundekörbchen, Arzneimittel, Welpenmilch, Hundedecken, benötigt wird immer alles. Vielleicht haben Sie ja etwas über und Sie möchten unsere Pflegefamilien im Ausland unterstützen. Schreiben Sie uns doch bitte an und wir schicken Ihnen die Adresse zu. Sie bekommen, sobald ihre Spende vor Ort angekommen ist,ein Foto zugeschickt, damit Sie auch sehen, das Ihre Spende auch ankommt und benötigt wird.

e) Pflege-oder Endstelle.

Pflege- oder Endstellen werden immer benötigt, denn durch den freigewordenen Platz kann ein weiterer Hund nachrücken. Unsere Tierfreunde vor Ort arbeiten nur mit Pflegefamilien, d.h., kein Hund lebt im Tierheim, wo es immer genügend Plätze gibt. Die Pflegefamilien vor Ort sind rar und deshalb ist es wichtig, das die Hunde schnell ausreisen können. 

 

 Suchen Sie bitte in aller Ruhe die beste Option für Ihre Hilfe aus. 

 

Wir freuen uns über Ihre Hilfe. Zögern Sie also nicht, handeln Sie!

Ihr Team von ACM-Tierfreunde für Tiere in Not e.V.