Vermittlungsablauf

 

Voraussetzungen:

 

Die absolute Grundvoraussetzung zur Adoption eines unserer Hunde ist, dass Sie für ihn genügend Zeit zur Verfügung haben. Meistens kann man im Vorfeld nicht genau sagen, wie ein Tier sich in seiner neuen Familie verhalten wird und wie schnell es sich einleben wird.

 

Es kann z.B. vorkommen, dass ein Hund verängstigt oder unsicher bei Ihnen ankommt und viel Geduld, Aufmerksamkeit und Liebe benötigt, um an ein normales Leben wieder gewöhnt zu werden.

Sie sollten in der Lage sein, damit fertig zu werden, wenn ihr Hund, der vielleicht gerade aus einer Tötungsstation oder einem Auffanglager kommt, noch nicht stubenrein ist und evtl. auch den Aufenthalt in einer Familie noch nicht gewohnt ist. So kann es z. B. durchaus sein, dass er anfangs Lebensmittel stiehlt, Möbel anknabbert, nicht alleine bleiben kann, etc.

 

Mit Geduld, Konsequenz und positiver Bestärkung können Sie ihm vieles beibringen und ihn in der Regel schnell eingliedern.

 

Wir akzeptieren nur Wohnungshaltung in den neuen Familien. Unsere Tiere haben zumeist viele verunsichernde Situationen durchlebt, so dass sie jetzt den Menschenbezug / die Nähe zum „Rudel“ verstärkt brauchen. Eine Außen- oder Zwingerhaltung für unsere Hunde ist ausgeschlossen.

 

Ablauf:

Haben Sie sich schon für einen speziellen Hund entschlossen, dann klären wir im Vorfeld mit Ihnen ab, ob er zu Ihnen passt oder ob vielleicht ein anderer Hund auf Grund seiner Vorgeschichte besser in Frage kommen würde – hier spielen Faktoren wie Kinder und Kleinkinder, weitere Tiere, Ihre Wohnsituation etc. eine wichtige Rolle.

 

Wenn wir uns dann gemeinsam festgelegt haben, welches Tier für sie geeignet wäre (z. B. sozialverträgliche Hündin, kastrierter Rüde, älteres Tier etc.) wird eine Vorkontrolle bei Ihnen durchgeführt. Das hört sich schlimmer an, als es ist - es geht lediglich darum, dass wir Sie und Sie uns besser kennen lernen können und man eventuelle Fragen im Vorfeld ausreichend abklären kann.

Die Vorkontrolle kann ggf. (je nach Entfernung) in unserem Auftrag auch von anderen Tierschutzorganisationen bei Ihnen durchgeführt werden.

 

Sobald alle Komponenten passen, schließen wir einen sog. „Vermittlungsvertrag“ ab. Sobald dann für Ihr Tier eine Reisemöglichkeit (z. B. aus Spanien) gefunden wurde, setzen wir uns mit Ihnen in Verbindung. Idealerweise können Sie „Ihr“ Tier in Deutschland selbst abholen – entweder an einem nahe gelegenen Flughafen (bitte unbedingt angeben!) oder an einem vorher festzulegenden möglichst nahen Treffpunkt des Transports.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf oder füllen Sie bitte online die Checkliste zur Festvermittlungaus.
Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen!